Draußen die neue Mitte(lheide) finden – Zeit, für mehr Platz in der Stadt.

Unser Projekt Neue Mittelheide ruft und mit ihm die Chance, eine Eigentumswohnung in Köpenick als grüne Oase in der Stadt zum eigenen Nest zu küren. Wir haben hier einen Ort aufgetan, der Raum zur Entfaltung in einer charmanten Nachbarschaft bietet und ein wunderbares Haus entworfen, welches für die kleinen und großen Bewohnerinnen und Bewohner in Zukunft Geborgenheit mit schmucker Ausstattung kombiniert.

Hier sind die fünf schönsten Gründe, Neue Mittelheide selbst als Mittelpunkt für einen neuen Lebensabschnitt zu wählen:

 

1. Das Märchenviertel in Köpenick

Urbaner Flair in grüner Umgebung – Köpenick kann alles.

Die Nachbarschaft des Märchenviertels ist ruhig und damit genau das Richtige für diejenigen, die „auch mal Spießer werden wollen“. Drei Viertel des Bezirks besteht
aus Gewässern, Grünflächen und Wäldern und damit kann man an diesem Ort getrost vergessen, Teil der hektischen Hauptstadt mit 3,5 Mio. Einwohnern zu sein.

Unweit des Viertels aber gibt es Cafés, Bars, Einkaufszentren, Museen, Kinos, Galerien, Theater und Parks… Köpenicks Altstadt lädt zum Flanieren ein, Marktstände am Bahnhof Köpenick, dem Schlossplatz oder vor dem Rathaus Friedrichshagen locken mit Lebensmitteln, Kunst oder Trödel zum Stöbern. Wer mehr Trubel möchte, schlendert also zum Beispiel an der Lebensader Friedrichshagens entlang und entdeckt kleine Boutiquen und Buchläden, Schokolaterien und Regionalläden mit Berliner und Brandenburger Spezialitäten.

…Köpenick ist Berlin, nur anders. 

2. Der Wohnkomfort

Wenn’s draußen schön ist, dann soll’s auch drinnen an nichts fehlen.

Die verschiedenen Wohnungen des Projektes Neue Mittelheide bestechen alle durch die Bank mit hochwertigen Ausstattungen, lichtdurchfluteten Räumen und smarten Ideen für Komfort. Jede Einheit hat ihre eigene Loggia und damit Platz für eine Leseecke, für ein Pflanzenmeer oder einfach nur den Wäscheständer. Eine Tiefgarage, ein Kellerabteil und ein Aufzug vereinfachen das Leben um ein Vielfaches, nicht zuletzt, wenn man sich nicht nur sich selbst kümmern darf.

…Innovativ: Poroton-Ziegel – ein zu 100% natürlicher Baustoff, der Energie spart und gesund wohnen lässt.


3. Das beste Nestbaupotenzial

Schön von außen und innen.

Der Neubau sieht in seiner Klarheit und seinem hochwertigen Stil von außen gut aus und fügt sich architektonisch in die Reihe der denkmalgeschützten Gebäude der Straße. Die Wohneinheiten bestechen von innen durch ihre Funktionalität und Ästhetik, eine Spielfläche für Kinder hinter dem Haus wird auch die kritischsten Kleinen überzeugen. Denn wie wir alle wissen, ist der Ort, an dem wir wohnen, unser Refugium und gleichzeitig Spiegel unserer Seele. Im Märchenviertel sollen die Spiegelbilder zufriedene sein.

Lust darauf, anzukommen? Wir hätten da zwölf Wohnungen zum Wohlfühlen und freuen uns, sie mit Ihrer Lebensfreude zu füllen.

…Denn: seine neue Mitte findet man in Köpenick.


4. Die Flüsse und Seen

Wasser und Natur für Körper, Geist und Seele. 

Die Nähe zum Müggelsee, dem größten See Berlins, ist eindeutig einer der schönsten Gründe, diesen Ort für sich zu wählen. Im Sommer bietet er sich an zum Baden, Wassersport betreiben und in der Hitze die Seele baumeln lassen. Im Winter laden lange Spaziergänge dazu ein, die Bildschirme mal hinter sich zu lassen und sich mit Kind und Kegel trotz Kälte zu bewegen. Wenn die Kids keine Lust haben zu laufen, dann ist vielleicht Rodeln auf den Müggelbergen eine tolle Alternative.

…Famous: Im Seebad Friedrichshagen am Müggelseedamm drehten Leander Hausmann und Sven Regner den Qualitätsfilm ‚Haialarm am Müggelsee‘.

 

5. Die Nähe zum charmanten Ortsteil Friedrichshagen

Ausflugsziel der frühen Berliner Schickeria mit künstlerischem Flair.

Friedrichshagen gründete sich 1753 im Auftrag von Friedrich II. als Kolonistendorf und erfreute sich zum Ausgang des 19. Jahrhunderts dank seiner Eisenbahnanbindung als Villenvorort bei den Berlinern steigender Beliebtheit. Seinen Titel des ‚Künstlerdorfs‘ trägt der Ort im äußersten Südosten Berlins immer noch – zurecht, denn im Sommer laden bildende Künstlerinnen und Künstler in ihre Ateliers und eine Vielzahl an Galerien zeigt in Ausstellungen Werke von Künstlern aus ganz Europa.

…Und Sie dachten, Köpenick wäre einfach nur so etwas wie ein Berliner Vorort?

 

Sie und Ihre Familie sind Grund Nummer 6? Wir freuen uns drauf!

 

Dudek & König 

 

Von | 2018-07-20T13:03:06+00:00 19. Juli 2018|Aktuelles|0 Kommentare

Kommentieren

Rückruf-Service
close slider

Fragen? Interesse?     030 . 270 17 68 80

Lassen Sie sich von uns kostenfrei zurückrufen.

Ich habe die Datenschutzerklärung & Kundeninformation zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden.